Top
In der Schwangerschaft & Stillzeit

Lasertherapie

Die Bestrahlung mit Laserlicht führt zu einem analgetischen Effekt (Schmerzbekämpfung), einem entzündungshemmenden und anti-ödematösen Effekt (Heilung von Entzündungen) und zum biostimulatorischen Effekt (Stimulation des Zellstoffwechsels). In Schwangerschaft und Stillzeit kann ein solcher Softlaser bei verschiedenen Beschwerdebildern eingesetzt werden. Es tritt bei der Behandlung keine Wärmeeinwirkung auf, es wird kein Gewebe abgetragen oder zerstört, so wie dies bei chirurgischen Lasern der Fall ist. Die Behandlung mit dem Low-Level-Laser ist also völlig schmerzfrei. In der Stillzeit sind ein häufig angewandtes Therapiefeld die entzündeten und wunden Brustwarzen. Die Möglichkeit einer Behandlung mit einer Low-Level-Lasertherapie kann eine Therapie unterstützen. Dabei hat die Low-Level-Lasertherapie hat eine regulatorische Wirkung. Durch die Behandlung wird der Stoffwechsel der Zellen beeinflusst. In den Zellen werden verschieden biochemische Vorgänge aktiviert, die die Selbstheilung fördern. Bei ordnungsgemäßer Anwendung ist die Low-Level-Lasertherapie frei von Nebenwirkungen. Wegen vieler positiver Erfahrungen in der ambulanten Wochenbettbetreuung haben wir uns als Team entschieden, gemeinsam die Fortbildung zur Anwendung der Lasertherapie zu machen und können diese nun im Kreißsaal und auf der Wochenbettstation bei stationären und auch ambulanten Patienten durchführen.

In der Regel dauert die Behandlung je nach Anwendungsgebiet wenige Minuten.


Anmeldung zur Laserbehandlung unter 07251 – 70857370 (Kreißsaal)

Softlaserbehandlungen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Anwendungsbereiche:

  •  Ischiasbeschwerden
  •  Verspannungen des Schultergürtels
  •  Wunde Brustwarzen bei Stillenden
  •  Milchstau, beginnende Brustentzündung
  •  Wundheilungsstörung der Geburtsverletzungen oder Kaiserschnittnaht

Klinische Effekte:

  •  Schmerzlinderung
  •  Beschleunigung der Wundheilung
  •  Verminderung von Entzündungen
  •  Verminderung von Schwellungen
  •  Durchblutungsförderung
  •  Verminderung des Infektionsrisikos

Die Hebamme entscheidet hier in Absprache wie oft diese Behandlung wiederholt werden sollte.

Softlaserbehandlungen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Anwendungsbereiche:

  •  Ischiasbeschwerden
  •  Verspannungen des Schultergürtels
  •  Wunde Brustwarzen bei Stillenden
  •  Milchstau, beginnende Brustentzündung
  •  Wundheilungsstörung der Geburtsverletzungen oder Kaiserschnittnaht

Klinische Effekte:

  •  Schmerzlinderung
  •  Beschleunigung der Wundheilung
  •  Verminderung von Entzündungen
  •  Verminderung von Schwellungen
  •  Durchblutungsförderung
  •  Verminderung des Infektionsrisikos

Die Hebamme entscheidet hier in Absprache wie oft diese Behandlung wiederholt werden sollte.

Kontakt

Dein Weg zu uns

Ansprechpartner
Corina Heller

Organisatorische Fragen

Mo, Fr: 08:00 – 12:00 Uhr
Mi: 09:00 – 15:00

T: 07251-708-57371
E: bs.hebammenteam(at)rkh-kliniken.de

Kreißsaal
(akute geburtshilfliche Fragen oder Terminvereinbarung für ambulante CTG Kontrollen):
T: 07251-708-57370

Anschrift

Hebammenteam Bruchsal,
Wesner & Partnerinnen

RKH Kliniken
Gutleutstraße 1-14
76646 Bruchsal

Auf Google Maps Anzeigen

 

WEGBESCHREIBUNG

Der Kreißsaal befindet sich in den Räumlichkeit der Fürst-Stirum-Klinik und ist über den Haupteingang der Klinik zu erreichen. Folgen Sie dabei den blauen wegweisenden Punkten auf dem Boden, die sie direkt zur Kreißssaaltür bringen. Vor der Klinik bietet das neue Parkhaus ausreichend Parkmöglichkeiten. In unmittelbarer Nähe des Haupteinganges befindet sich die Bushaltestelle “Bruchsal Krankenhaus/B3”.

Anfrage

Kontaktformular

* Pflichtfelder
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie hören bald von uns.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut oder kontaktieren Sie uns telefonisch.